Zum Inhalt springen
Accueil » AKTUELLES » DER KYROPOULOS-PROZESS, WAS MAN WISSEN MUSS

DER KYROPOULOS-PROZESS, WAS MAN WISSEN MUSS

Kyropoulos-Verfahren

Das Kyropoulos-Verfahren ist eine Variante des Czochralski-Verfahrens.

Das Besondere an diesem Verfahren ist, dass das Ausgangsmaterial vollständig geschmolzen wird anschließend ein Einkristall durch gerichtete Erstarrung gezüchtet wird.  Dabei wird der Kristallkeim nicht aus der Schmelze gezogen, sondern der Keim wächst in der Schmelze durch progressive Abkühlung.

Das Verfahren ermöglicht die Züchtung von Saphiringots mit großem Durchmesser und überaus guter Qualität (Homogenität), da die Verschmelzbewegung sehr gering ist.  Das Verfahren dauert mehrere Tage bis Wochen.

Eine Frage? Ein Projekt? Kontaktieren Sie uns!